Burnout - Prophylaxe

Wiederherstellung der Work-Life-Balance

Es hilft mir, tut mir gut und ich kann mich wieder gut erholen!

Ich kann mit den verschiedenen Methoden meinen Stress regulieren!

Das sagen meine Kunden nach dem Coaching.

Burnout ein Begriff, der in den letzten Jahren immer häufiger Schlagzeilen macht. Übersetzt heisst es ausgebrannt sein. Das Symptombild von Burnout ist sehr vielschichtig: Es handelt sich dabei um einen Zustand körperlicher, emotionaler und geistiger Erschöpfung. Von Burnout spricht man, wenn verschiedene Symptome aus den drei genannten Erschöpfungsarten anhaltend und über einen längeren Zeitraum auftreten.

Wie kommt es zu einem Burnout – Syndrom

Das Burnout Syndrom ist nicht plötzlich da, sondern schleicht sich langsam ein. Zunächst haben wir den Eindruck, zu wenig Zeit für uns zu haben. Dann gesellt sich eine chronische Müdigkeit und das Nachlassen der Energie und des Engagements hinzu. Dieser Zustand lähmt die betroffene Person in fast allen seiner Tätigkeiten.

Folge von Langzeitstress

Trotz der Vielschichtigkeit der Symptome gehen die meisten Erklärungsansätze davon aus, dass Burnout letzten Endes eine Folge von Langzeitstress ist. Bitte klären Sie mögliche Symptome von Erschöpfung und Burnout stets auch jeweils mit Ihrem Arzt ab.

Stress beginnt im Kopf – die Lösung auch!

Ein gewisses Mass an Stress kann leistungsfördernd wirken. Doch ist die Dosis zu hoch, kann dies auf Dauer die Gesundheit schädigen. Eine Folge von Langzeitstress – das “Ausbrennen” kann in einen Burnout–Syndrom enden. Dieser Prozess ist ein schleichendes Phänomen, das Symptombild ist sehr vielschichtig. Es handelt sich dabei um einen Zustand körperlicher, emotionaler und geistiger Erschöpfung.

Die Stress Treppe

Alarm

Der Energie – Akku ist leer:

Wenn Sie ständig “unter Strom” stehen, kann es zu keinem Absinken des Stresspegels kommen. Das Ergebnis man kann nicht abschalten!

  • Erschöpfung kann aufgrund von Überforderungen, die von innen oder von aussen – Arbeit, Familie, Doppelbelastung, Wertesystem, Einstellung entstehen.
  • Wer die deutlichen Botschaften des Körpers, nämlich Verlangen nach Ruhe, Kraft und die Erfüllung der eigenen Bedürfnisse um den eigenen Akku wieder zu füllen nicht “wahr-nimmt”, gelangt immer tiefer in den Prozess des Ausbrennens.
  • Die Stresssignale werden nicht wahrgenommen oder bagatellisiert, sie werden sehr lange verdrängt.
  • Der Erschöpfungszustand wird zum Normalzustand. Der Betroffene entwickelt einen Verdrängungsmechanismus, strengt sich noch mehr an – bis zum “Umfallen”, bis zur Erschöpfung.
  • Der Betroffene nimmt sein Energiedefizit nicht als Alarmsignal zur Kenntnis.

Berieseln ist nicht abschalten

Suchen wir Entspannung nach einem turbulenten Arbeitstag auf der Couch und lassen uns vom Fernseher berieseln, fährt der Körper Atmung, Blutdruck und Herzschlag runter, doch die Muskulatur steht noch unter Spannung und die zuvor ausgeschütteten Stresshormone zirkulieren auch weiterhin im Körper. Der Körper, das ganze System kann sich nicht erholen und regenerieren. 

Die richtige Art der Entspannung bringt es – ihr Körper wird sich freuen

Mit der Entspannung des autogenen Trainings werden vermehrt Hormone produziert, die Stresshormone neutralisieren. Dies ist sofort spürbar, wir können abschalten bzw. wir lernen abschalten. Das Beste: Der Kopf kann dann endlich abschalten, der Gedankenkreislauf wird gestoppt, das Ergebnis: Wir spüren innere Ruhe und können uns wieder erholen, das vegetative Nervensystem braucht diesen Ruhemodus damit es sich regenerieren, erholen und auffrischen kann.

Wer ist prädestiniert fürs Ausgebranntsein?
Besonders karriereorientierte, leistungsfähige Personen, die sich stark engagieren und viel Verantwortung übernehmen und sich hohe Ziele stecken. Dazu gehören auch Menschen, die zum Perfektionismus neigen, die in Beruf, Familie und in der Freizeit stets Höchstleistungen erbringen wollen.
Beide Gruppen geben über lange Zeit sehr viel und werden vom Körper gezwungen zu lernen – sich selbst aufzutanken, sowie ein neues Bewältigungsverhalten in schwierigen Situationen.

Warnsignale:

Die folgenden Warnsignale können mehr oder weniger stark auftreten. Mit zunehmender Dauer kommen immer mehr Bereiche hinzu und die Symptome werden intensiver.

  • Reizbarkeit
  • Innere Unruhe, Nervosität
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Verdauungs- und Magenbeschwerden
  • Schlafstörungen
  • Herzklopfen / Herzstiche
  • Engegefühl in der Brust
  • Erhöhte Krankheitsanfälligkeit
  • Verspannungen (z.B. im Nacken-, Schulter- und Rückenbereich)
  • Depression
  • Unzufriedenheit
  • Das Gefühl der Überforderung “ich schaffe es nicht”

Kursinhalt

Modul 1: Analyse von Ursachen und erste Sofortmassnahme
  • Die vier typischen Stressfallen und deren Vermeidung
  • Wenn der Akku leer ist – die 3 wichtigsten Schritte
  • Stress beginnt im Kopf – die Lösung auch!
  • Energiebilanz ausgleichen  Auftanken und entspannen mit autogenem Training nach Prof. Dr. Dr. H. Schultz. (Krankenkassen anerkannt).  
Modul 2: Wiederherstellung der Work – Life – Balance
  • Emotionaler Stress – verbale oder gedankliche Wiederholung
  • Wirkungsweis der Verhaltensmuster – Glaubenssätze & Überzeugungen
  • Das Gehirn braucht Beschäftigung
  • Work-Life-Balance: Die vier wichtigen Säulen
  • Belastung verlangt Belastung! Der beste Weg aus der Stressfalle
Modul 3: Effiziente Arbeitsmethoden und Arbeitsstrategien
  • Wertvolles Know-how – der richtige Umgang bei Zeit- Leistung- und Arbeitsdruck.
  • ALPEN – Methode – Zeitmanagement nach Seiwert
  • Pareto-Prinzip – effiziente Arbeitsmethode
  • Working smart – clever arbeiten – hilfreiche Arbeitsmethoden
  • Life – Leadership – effiziente, hilfreiche Arbeitsmethoden
  • Das DIN – Prinzip – effiziente Arbeitsmethode
Modul 4: Aufbau von Ressourcen
  • Coaching Tools
  • Verschiedene Tools um Stress effektiv abzubauen und diese Tools auch jederzeit selbst bei Bedarf anzuwenden.

Meine Methode:

Die Kombination von Coaching mit verschiedenen Methoden um Stress, Unsicherheiten, Angst, negative Verhaltensmuster erfolgreich abzubauen und Selbstvertrauen, Selbstwert, sowie eine innere, gesunde  Gelassenheit nachhaltig aufzubauen, finde ich für meine Kunden sehr wirkungsvoll, da sie diese Tools nach  4 – 5 Sitzungen selbständig anwenden können.

Coaching – mein Angebot
  • Ziel-, lösungs- und ressourcenorientiertes Einzelcoaching.
  • Lösungen für zwischenmenschlich schwierige Situationen erarbeiten.
  • Abbau von Unsicherheiten, Angst, Stress, negativen und destruktiven Verhaltensmuster
  • Aufbau von gesundheitsfördernden und regenerierenden Ressourcen
  • Aufbau von Selbstvertrauen und Selbstwert
  • Autogenes Training nach Prof. Dr. Dr. H. Schultz (von Krankenkassen anerkannt)
  • MET – Meridian Akupunktur / Akupressur
  • iEMDR Eye Movement Desensitization and Reprocessing

Krankenkasse: Bettina Stöckli ist als selbständige Therapeutin vom EMR- Qualitätslabel  registriert, sowie Qualitop zertifiziert und bei den Krankenkassen  anerkannt. Die meisten Krankenversicherungen übernehmen deshalb auf der Basis von Zusatzversicherungen einen Teil der Kosten für Autogenes Training.

Seminardatum:

Einzelcoaching, Termine nach telefonischer Vereinbarung 

Seminarkosten:

sFr. 140.– inkl. Kursunterlagen, Dauer ca. 60 bis 70 Minuten

Seminarort:

Praxis für Lerncoaching & Stressabbau, Bahnhofstrasse 2, 9470 Buchs, SG

Seminarleitung:

Bettina Stöckli, Therapeutin, Autorin
EMR-Anerkennung, von Krankenkassen anerkannt

zur Anmeldung…